Andreas Stoch besucht Steinheimer Firma Franz Schuck GmbH

Veröffentlicht am 10.02.2016 in Wahlkreis

Geschäftsführer Michael Schuck (l) und Dr. Matthias Aust (r) mit Andreas Stoch und Bürgermeister Olaf Bernauer

Der SPD-Landtagsabgeordnete und Minister für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, Andreas Stoch, besuchte im Rahmen seiner regelmäßigen Vororttermine die Firma Schuck GmbH in Steinheim. Begleitet wurde er dabei von Bürgermeister Olaf Bernauer und Vertretern der Gemeindeverwaltung sowie den Gemeinderäten Helga Butter und Hans Bösinger und Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Steinheim.

Die beiden Geschäftsführer Michael Schuck und Dr. Matthias Aust begrüßten die Delegation im Werk und stellten das Unternehmen mit den erfolgreichen Bereichsmarken Transport, Antriebe, Verteilung und Service vor. Schuck wies auf den hohen Qualitätsstandard der Produkte, die hohe Innovationsfähigkeit der Firma sowie auf deren bewährte Flexibilität als mittelständisches Unternehmen hin. Aus diesen Gründen habe man weltweit in 50 Ländern feste Kundenbeziehungen und trete dort vor Ort mit Niederlassungen in China, Indien, Großbritannien, Ungarn und der Slowakei auf. Über 400 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und 30 Auszubildende stünden für den guten Ruf der Firma Schuck als attraktiver Arbeitgeber in der Region.

Die Frage Stochs nach den aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen beantwortete die Geschäftsleitung als gut, wenngleich die globale Krisenlage in der Welt stets auf den Energiesektor und deren Zulieferer durchschlage. Von der Öffnung des Marktes im Iran erhoffe sich die Firma neue Zuwächse. Begrüßt wurde in diesem Zusammenhang, dass das offensive Engagement des Bundeswirtschaftsministers Sigmar Gabriel hier erste wichtige Türen geöffnet habe. Die Geschäftsführer bekundeten, dass der Standort der Firma Schuck in Steinheim und damit im ländlichen Raum viele Vorteile biete und dass man an diesem Standort festhalten werde. Auch die bildungspolitischen Rahmenbedingungen in der Gemeinde und im Landkreis Heidenheim bewerteten sie positiv.

Stoch lobte die betriebseigene Ausbildungsstrategie, mit der die Firma Schuck zukünftige Fachkräfte selbst ausbildet. „Es ist äußerst wichtig, dass den jungen Menschen in unserer Region eine erfolgreiche berufliche Perspektive geboten wird. Dazu gehört ein gutes Bildungsangebot in der Schule genauso wie Ausbildungsmöglichkeiten für zukunftsfähige Arbeitsplätze“, begrüßt Stoch das klare Bekenntnis der Firma Schuck zur Region. Mit seinen regelmäßigen Firmenbesuchen im Landkreis wolle der Abgeordnete den notwendigen Austausch zwischen der Landespolitik und der hiesigen Wirtschaft pflegen.

 
 

Gebührenfreie Kitas

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden