Andreas Stoch mit MP in Indien unterwegs

Veröffentlicht am 30.01.2017 in Pressemitteilungen

Andreas Stoch mit MP Winfried Kretschmann im Wohnhaus von Mahatma Gandhi in Mumbai, jetzt Gandhi-Museum

Mit einer mehr als 120-köpfigen Delegation aus Baden-Württemberg bestehend aus Vertretern von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft reiste der SPD-Landtagsabgeordnete und Fraktionschef im Stuttgarter Landtag, Andreas Stoch, eine Woche lang durch Indien. Ziel dieser Reise unter Führung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist, die Kontakte nach Indien weiter zu beleben.

Indien untersteht derzeit einem starken Wandel und entwickelt sich wirtschaftlich erfolgreich weiter. Deshalb ist es gerade für baden-württembergische Firmen wichtig, auf diesem Markt präsent zu sein. Die Politik fungiert hierbei als wichtiger Türöffner. Auch die Landesvertreter der Wissenschaft sind an Partnerschaften in Indien interessiert, um den gesellschaftlichen Wandel dort zu begleiten und vor allem auch zu helfen, die Versorgungsprobleme des inzwischen über 1,3 Milliarden Einwohner zählenden Staates in den Griff zu bekommen und den massiven Raubbau an der Natur zu stoppen.

Auf der ersten Station in Pune standen Gespräche mit dort seit bereits Jahrzehnten ansässigen deutschen Firmen auf dem Programm, wie Daimler und Bosch. Pune, eine Stadt im Westen Indiens mit knapp 3,5 Millionen Einwohnern, gilt als deutsche Kolonie, weil sich hier immer mehr Firmen, insbesondere auch aus Baden-Württemberg, ansiedeln. Neben Firmenbesuchen wurden auch Gespräche im kleinen Kreis mit dem Bürgermeister der Stadt Pune sowie Vertretern verschiedener Religionsgemeinschaften geführt.

Am dritten Tag ging die Reise weiter nach Mumbai, das frühere Bombay, heute die größte Stadt Indiens mit geschätzt 26 Millionen Einwohnern. Mumbai ist das Finanzzentrum Indiens und gilt als vielfältigste Stadt Indiens. Die Gegensätze zwischen Superreichen und den ärmsten Menschen sind hier auf engstem Raum zu finden. Gespräche wurden mit dem Ministerpräsidenten von Baden-Württembergs Partnerregion Maharaschtra und dem Oberbürgermeister von Mumbai geführt. Maharaschtra hat ca. 90 Millionen Menschen – so viele wie in Deutschland und Österreich zusammen. Daneben wurden Empfänge der Deutsch-Indischen Handelskammer und ein Kulturfest besucht, an dem auch das ZKM aus Karlsruhe mitwirkte.

Am Indischen Unabhängigkeitstag besuchte die Delegation das Wohnhaus von Mahatma Gandhi und wurde vom Provinzgouverneur in seiner Residenz empfangen. Nach einer Grundsatzrede von Ministerpräsident Kretschmann an der Universität stand die Weiterreise nach Bangalore im Süden Indiens an, das als das IT-Zentrum Indiens gilt.

 
 

Gebührenfreie Kitas

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden