Andreas Stoch unterstützt Radwegausbau Dischingen-Ballmertshofen

Veröffentlicht am 31.08.2012 in Wahlkreis

Als wichtige kommunale Verbindung bezeichnet der SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Stoch den Radweg zwischen Dischingen und Ballmertshofen. Dieser ist allerdings zurzeit in einem nichtausgebauten Zustand und sollte als LEADER-Projekt mit einem neuen Deckenausbau saniert werden.

Bedingt durch die zentralen Fördervorschriften im LEADER-Programm, welche generell eine Belagsaufwertung bei bestehenden Radwegen nicht fördert, konnte diese kommunale Überlegung im Antragsverfahren nicht berücksichtigt werden.

Nachdem Landrat Thomas Reinhardt in einem Schreiben an Minister Bonde eine neue Entscheidung einforderte und die örtlichen Abgeordneten um Unterstützung bat, hat sich Andreas Stoch unmittelbar mit dem Regierungspräsidium Stuttgart zum Ausloten denkbarer Förderalternativen in Verbindung gesetzt.

Der Abgeordnete konnte nach dieser erfolgreichen Konsultation dem Dischinger Bürgermeister Alfons Jakl mitteilen, dass das kommunale Vorhaben „Radewegeausbau Dischingen-Ballmertshofen“ in dem neuen, von der Landesregierung aufgelegten Ausbauprogramm zur Gestaltung und Förderung von Radverkehrsanlagen dem Grund nach förderfähig sei. Stoch empfahl dem Dischinger Bürgermeister, in Abstimmung mit dem Landratsamt und dem Regierungspräsidium, trotz der noch ausstehenden Ministerentscheidung alsbald einen entsprechenden Antrag für das Jahr 2013 beim Land Baden-Württemberg einzureichen. Dabei sicherte der Parlamentarier den Dischingern zu, diesen Antrag im Rahmen seiner Möglichkeiten als Wahlkreisabgeordneter tatkräftig zu unterstützen.

 
 

Gebührenfreie Kitas

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden