Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer spricht in Heidenheim zur Schulentwicklung

Veröffentlicht am 05.10.2011 in Veranstaltungen

Schulforum zur Bildungspolitik der neuen Landesregierung am Freitag, 7. Oktober um 19:30 Uhr im CongressCentrum Heidenheim, Kleiner Saal

Gemeinsam mit Betroffenen und Beteiligten will die neue Landesregierung das baden-württembergische Bildungssystem weiterentwickeln. Aus diesem Grund veranstaltet die SPD-Landtagsfraktion am Freitag, 7. Oktober 2011 um 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr) ein Forum „Chancen der Schulentwicklung durch die neue Landesregierung“, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Stattfinden wird das Schulforum im CongressCentrum Heidenheim, Kleiner Saal (Hugo-Rupf-Platz 1).

Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) wird die Grundlinien des Bildungsaufbruchs für Baden-Württemberg darstellen. Anschließend stellt sie sich in der Diskussion den Fragen zur pädagogischen und organisatorischen Weiterentwicklung des baden-württembergischen Schulsystems. Mit dabei sind auch der Heidenheimer Abgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion, Andreas Stoch, und der Schulpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Klaus Käppeler.

Der Heidenheimer MdL Andreas Stoch betonte: „Die Bildungspolitik der neuen Landesregierung ist davon geprägt, dass wir zuhören und die Beteiligten vor Ort mitnehmen. Damit unterscheiden wir uns deutlich vom Politikstil von Schwarz-Gelb.“ So sollte auch an diesem Abend in Heidenheim u.a. diskutiert werden, welche Vorteile die neuen Bildungskonzepte für Schülerinnen und Schüler wie für deren Eltern brächten und wie sich Pädagoginnen und Pädagogen auf die neuen Herausforderungen vorbereiten könnten.

 
 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden