Autor: Wahlkreisbüro Andreas Stoch

Andreas Stoch besucht eva Heidenheim

Wahlkreis

Andreas Stoch besucht eva Heidenheim

In den neuen Verwaltungsräumen in der früheren Jugendherberge empfingen die eva-Geschäftsführer Matthias Linder und Susanne Thumm sowie Kerstin Pichl als zukünftige Assistenz der Geschäftsführung den Heidenheimer SPD-Landtagsabgeordneten Andreas Stoch. Wie viele andere Einrichtungen wurde auch die eva, die in Heidenheim vor allem auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Jugendberufshilfe tätig ist, von Corona gebeutelt, berichtet Linder. „Personelle und wirtschaftliche Probleme hat die Pandemie mit sich gebracht. Doch da geht es uns nicht anders als vielen anderen Betrieben auch. Weiterlesen

EU-Schulprojekttag an der KSHeidenheim

Wahlkreis

EU-Schulprojekttag an der KSHeidenheim

Jedes Jahr im Mai besuchen zum EU-Schulprojekttag bundesweit Abgeordnete Schulen in ihren Wahlkreisen, um über die Europäische Union zu diskutieren. Der Heidenheimer SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Stoch ist immer gerne dabei und besuchte in diesem Jahr die Kaufmännische Schule in Heidenheim.
Bereits seit 30 Jahren arbeitet die Schule an verschiedenen EU-Projekten, erklärt Europabeauftragte Ingrid Kriesten. Seit 2020 arbeitet ein Team der KSH im Rahmen des Erasmus+-Programms zusammen mit vier Partnerschulen aus Spanien, Polen, Frankreich und Schweden an einem European School Magazine, welches dem Abgeordneten kurz vorgestellt wurde. Im Zentrum des Projekttags stand eine Podiumsdiskussion zum russischen Krieg in der Ukraine, der auch die Schülerinnen und Schüler der KSH beschäftigt. Andreas Stoch beantwortete die Fragen der Schülerinnen und Schüler, die sich im Unterricht bereits im Vorfeld der Veranstaltung intensiv mit der Problematik auseinandergesetzt hatten. Die Hintergründe und Folgen dieses Krieges interessierten ebenso wie Waffenlieferungen, wirtschaftliche Sanktionen und der Umgang mit ukrainischen Geflüchteten im Vergleich mit Flüchtlingen aus anderen Ländern.
„Der Kontakt zu Schülerinnen und Schülern ist mir immens wichtig“, erklärt der frühere Kultusminister. „Deswegen besuche ich nicht nur an Projekttagen gerne Schulen. Die Jugend ist es, die in Zukunft über unsere Gesellschaft bestimmt.“ Umso wichtiger ist es dem Politiker zu vermitteln, dass Demokratie, Freiheit und Frieden die Basis des Zusammenlebens in Europa und der Welt ist. Deswegen hält er die europäische Idee, dass Staaten und Nationen in Frieden zusammenleben, für wichtiger denn je.

Andreas Stoch im Austausch mit der EUTB und AG Inklusion Heidenheim

Wahlkreis

Andreas Stoch im Austausch mit der EUTB und AG Inklusion Heidenheim

Wohin können sich Menschen mit Behinderung und deren Angehörige mit ihren Fragen wenden? Hier im Kreis gibt es dafür die EUTB, die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung im Gewerkschaftshaus in der Bergstraße 8. Der Heidenheimer SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Stoch traf sich dort zum Austausch mit den EUTB-Beratern Stephan Seybold und Amely Holz sowie Stefanie Ostertag, Geschäftsführerin vom Trägerverein Arbeitsgemeinschaft Inklusion, Gemeinsam leben – gemeinsam lernen Heidenheim e.V. und dessen pädagogischer Fachleitung Ute Jenning. Weiterlesen

5 Jahre UNESCO-Weltkulturerbe – Ernüchternde Bilanz bei der Unterstützung durch das Land

Wahlkreis

5 Jahre UNESCO-Weltkulturerbe – Ernüchternde Bilanz bei der Unterstützung durch das Land

Im Mai jährt sich die Ernennung der Eiszeitkunst in den Höhlen des Ach- und Lonetal als UNESCO-Weltkulturerbe zum fünften Mal. Angesichts dieses kleinen Jubiläums hat der Heidenheimer SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Stoch gemeinsam mit seinem Ulmer Kollegen Martin Rivoir in einer Kleinen Anfrage den bisherigen Einsatz des Landes zur Unterstützung der betroffenen Kommunen erfragt, zumal laut Koalitionsvertrag ein besonderer Fokus auf den Schutz, die Pflege und die Vermittlung der Welterbestätten gelegt werden soll. „Die Stellungnahme der Landesregierung ist mehr als ernüchternd“, so Stoch. „Es wurde bisher viel zu wenig gemacht. Das Land hat nicht die Rahmenbedingungen geschaffen, die der weltweiten Einzigartigkeit dieser Orte entsprechen.“ Weiterlesen

Besuch der LEA Ellwangen

Wahlkreis

Besuch der LEA Ellwangen

SPD-Chef Andreas Stoch: „Ohne die LEA Ellwangen stünden wir jetzt ganz schlecht da“

Nicht zuletzt angesichts des Krieges in der Ukraine hat SPD-Fraktions- und Landeschef Andreas Stoch die Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) in Ellwangen besucht. Bei dem Rundgang mit LEA-Leiter Berthold Weiß ging es dabei vor allem darum, wie die frühere Ellwanger Kaserne bei der Aufnahme von Menschen helfen kann, die jetzt vor dem russischen Angriff auf die Ukraine fliehen. Weiterlesen

X