Wahlkreis

An der Spitze der SPD-Landesdelegation zur Wahl des Bundespräsidenten

Der Heidenheimer Landtagsabgeordnete Andreas Stoch reist am kommenden Wochenende zur Wahl der Bundespräsidentin bzw. des Bundespräsidenten nach Berlin – und nicht alleine: Als Chef der SPD-Landtagsfraktion leitet Stoch die elfköpfige SPD-Delegation aus Baden-Württemberg, die bei der Bundesversammlung am Sonntag ihre Stimmen abgeben wird. Insgesamt besteht die Bundesversammlung aus über 1400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, zur Hälfte aus dem Bundestag und zur Hälfte aus den Ländern.

Aus den Reihen der Landtagsfraktionen sind jeweils Abgeordnete gesetzt, doch die Fraktionen können zusätzlich Menschen aus dem Land als Wahlleute auswählen. Stochs SPD-Fraktion holt sich dieses Mal ausnahmslos weibliche Verstärkung und hat vier Frauen nominiert: Astrid Fünderich, „Soko Stuttgart“-Schauspielerin und engagiert in der Kinderkrebshilfe, Prof. Dr. Annette Noller, Pfarrerin und Vorstandsvorsitzende des Diakonischen Werks Württemberg, die 92-jährige Karla Spagerer aus Mannheim, die sich bis heute für eine Erinnerung an die Nazi-Gräuel engagiert, sowie die aus der Ukraine stammende Bürgermeisterin von Schönaich, Anna Walther.

„Dass wir uns mit vier starken Frauen verstärken, setzt ein Zeichen – auch für Baden-Württemberg“, so Stoch. Dass er mit seiner Delegation die Wiederwahl von Amtsinhaber und Parteifreund Frank-Walter Steinmeier anstrebt, ist kein Geheimnis: „Frank-Walter Steinmeier hat sich als ein Glücksfall für das höchste Staatsamt und die Nation erwiesen,“, so Stoch: „Und ich freue mich, dass er über Parteigrenzen hinweg eine so breite Unterstützung genießt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X